FensterprofisDirekt

Fenster einbauen: Kosten sparen & Vorteile genießen

Wer neue Fenster einbauen möchte, denkt zunächst an die Kosten. Natürlich schlagen hochwertige Fenster und ein professioneller Fenstereinbau zu Buche. Aber in die Rechnung gehören auch die Einsparungen an Heizkosten, den Mehrwert, den Wohnung oder Haus dadurch erlangen und nicht zuletzt öffentliche Fördermittel. Unser Angebotsvergleich hilft Ihnen dabei, ein auf Sie maßgeschneidertes Angebot zu einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Weitere Tipps, wie Sie beim Fenster einbauen Kosten sparen können, finden Sie im nachstehenden Beitrag und weiteren Ratgebern auf unserer Seite.

  1. Formular ausfüllen
  2. Angebote für Fenster von Fensterbauern vor Ort erhalten
  3. Angebote vergleichen & sparen

Fensterbauer Angebote

gratis   unverbindlich   regional

1. Was suchen Sie?

2. Welches Material wünschen Sie?

3. Wie viele Fenster sollen ausgetauscht werden?

4. Für wann ist der Fenstertausch geplant?

  • Bis zu 5 Angebote
  • Keine Vergabepflicht
  • Geprüfte Handwerker vor Ort

Aktuelle Bewertungen

Alex B., Hamburg

„Ich habe sehr lange nach einem Fensterbauer gesucht, der meine Altbaufenster denkmalgerecht saniert. Hier habe ich gleich mehrere gute Angebote aus Hamburg erhalten. Meine Anfrage wurde rasch und zufriedenstellend vermittelt.“

Claudia B., Königswinter

„Tolle Erfahrung! Ich habe vier wirklich gute Angebote erhalten. Die Fenster für meinen Neubau wurden im Nu geliefert und professionell eingebaut. Ich bin sehr zufrieden. Danke!“

Christian Z., Leipzig

„Sehr freundlicher Kundendienst, schnelle Weiterleitung meines Anliegens an qualifizierte Fachfirmen! Jederzeit gerne wieder!“

Peter B., Lübeck

„Interessante Variante, seinen Handwerker zu suchen. Hat mich aber am Ende sehr überzeugt!“

Anton H., Dortmund

„Ich bin mit der Hilfe, die ich von den Fensterbauern erhalten habe, sehr zufrieden. Vielen Dank!“

Wer soll die Fensterbauer-Angebote erhalten?




Leistungsverzeichnisse oder Zeichnungen parat?
Gerne separat an info@fensterprofisdirekt.de senden.
Unser Service funktioniert deutschlandweit.
Rufen Sie uns bei Fragen gerne an ☎ 040-228 688 400
1
2
3
4
5

Neue Fenster einbauen: Energiekosten senken

Alte, schlecht schließende Fenster, womöglich noch mit Einmalverglasung und ausgelaugten Holzrahmen, die jährlich gestrichen werden müssen, bedeuten Energieverlust. Als Eigentümer können Sie diese Schwachstelle im Energieausweis erkennen, der seit 2009 Pflicht ist. Auch bei der Vermietung oder dem Verkauf von Immobilien ist die Vorlage eines Energieausweises vorgeschrieben. Ihre Mieter kennen die Probleme, die mangelhafte Fenster mit sich bringen, vielleicht sogar aus der Praxis. Es zieht, im schlimmsten Fall dringt Feuchtigkeit ein, Kondenswasser und Schimmel bilden sich. Rasch wird aus anfangs kleinen Einschränkungen ein Mietmangel, der zur Minderung der Miete berechtigt. Neue Fenster einbauen beugt diesem Ärger vor.

Wer sein Eigentum selbst bewohnt, wird ebenfalls Wert auf dichte und hinsichtlich der Wärme- und Geräuschdämmung bestens isolierte Fenster legen. Die Einsparung an Heizkosten kann hoch sein, und auch das Raumklima verbessert sich, wenn Sie neue Fenster einbauen lassen.

Fenster einbauen Kosten

Energieeffiziente Fenster einbauen: Kosten für den Profi

Planen Sie, dass Sie selbst oder der Handwerksbetrieb neue Fenster einbauen, sind die Maße vorgegeben, es sei denn, Sie möchten in dem Zuge auch den Mauerausschnitt vergrößern. Die gewünschte Ausführung wie Sprossenfenster, Schiebefenster oder Schwingfenster ist ebenfalls schnell gefunden. Mehr Aufmerksamkeit verlangt die Verglasung. Wenn Sie Fenster einbauen lassen möchten, lohnt es sich, die Energieeffizienz zu beachten. Mit modernen Wärmeschutzverglasungen können Sie den Wärmeverlust durch die Fenster um bis zu 80 % senken. Ein höherer Anschaffungspreis kann sich schnell amortisieren, wenn Sie beim Fenster einbauen Kosten für die Heizung sparen.

Neue Fenster einbauen: fachmännisch einsetzen

Neben der Qualität der Fenster an sich kommt es auch auf die solide Handwerksarbeit beim Einbau an. Das schnelle Do-it-yourself-Verfahren mit etwas Isolierschaum reicht selten aus, um eine solide Abdichtung und Dämmung zu erreichen. Wird der Blendrahmen nicht fachmännisch verbaut, können Kältebrücken entstehen. Dieser Bereich gehört zu den größten Schwachstellen, wie vielfach durch Wärmebildkameras nachgewiesen ist. Neue Fenster plus Einbau aus einer Hand, ausgeführt von bewährten Fensterbauern, tragen wesentlich dazu bei, diesen unnötigen Wärmeverlust zu vermeiden. Wenn Sie auf eigene Regie neue Fenster einbauen, sind Kosten durch Nachbesserungsarbeiten nicht ausgeschlossen, dazu kommen Anschaffungs- oder Leihkosten für das notwendige Werkzeug.

Fenster einbauen: Kosten vergleichen und sparen

Neben dem reinen Anschaffungspreis für Fenster, der sich nach Größe und Ausführung richtet, müssen Sie mit unterschiedlich hohen Kosten für den Fensterbauer rechnen. Auf unserem Portal können Sie bis zu 5 Angebote einholen und für das Fenster einbauen Kosten vergleichen. Sie haben dadurch Gelegenheit, die Preise für den Fenstereinbau und die Details in Ruhe zu vergleichen. Vorsicht ist geboten bei vermeintlichen Sonderangeboten ohne nähere Beschreibung: Oft sitzen die Firmen im Ausland, ein persönlicher Ansprechpartner wird Ihnen nicht genannt. Kommt es später zu Reklamationen oder müssen im Laufe der Zeit Reparaturen durchgeführt werden, scheitert es an der Erreichbarkeit des Unternehmens. Die alte Weisheit: “Wer billig kauft, zahlt zweimal” gilt beim Fenster einbauen lassen ganz besonders.

Bei einem schriftlichen Angebot von bewährten Handwerksbetrieben sind alle wesentlichen Posten aufgeführt. Ergibt sich beim Augenschein vor Ort, dass Mehrarbeiten erforderlich sind, werden Ihnen verlässlich Preise genannt, mit denen Sie das erforderliche Budget kalkulieren können. Die Übernahme von späteren Wartungsarbeiten oder rasche Reparaturen bei Schäden sind hier eine Selbstverständlichkeit.

Fenster einbauen: Kosten für Einzel- und Komplettauftrag

Wie teuer Ihnen der gesamte Fenstereinbau kommt, ergibt sich aus dem Preis des Fensters, einer gewünschten Zusatzausstattung, dem Bedarf für den Einbau und einer gewünschten Zusatzausstattung ab. Empfehlenswert als Sonderausstattung für Fenster sind beispielsweise absperrbare Kindersicherungen und Fenstergriffe, Einbruchsschutz, Jalousien oder Plissees. Tragen Sie sich mit dem Gedanken, Ihre Fenster zusätzlich außen mit einem Rollladen versehen zu lassen, ist der Fenstereinbau eine gute Gelegenheit, beide Arbeiten zu vereinen und die kompletten Arbeiten an nur einen Handwerksbetrieb zu vergeben. Hier können Sie beim Fenster einbauen Kosten sparen.

Pro Handwerkerstunde fallen im Schnitt 50 Euro netto – ohne Mehrwertsteuer – an. Dazu kommen Fahrtkosten, die sich regional unterscheiden können. Für den Einbau eines mittleren Normfensters müssen Sie rund drei Stunden veranschlagen. Sind Ausbesserungsarbeiten am Fenstersturz oder eine Vergrößerung des Ausschnitts erforderlich, fallen weitere Arbeitsstunden an. Auch die Größe eines Fensters oder eine spezielle Form – etwa ein Rundfenster – schlagen sich auf die Arbeitszeit nieder. Flächige Dachfenster oder Panoramafenster im Wohnbereich sind arbeitsintensiver. Als Durchschnittspreis für den Fenstereinbau – mittleres Fenster – sollten Sie 175 bis 250 Euro (ohne Fensterkosten, mit Anfahrt) rechnen.In der Regel wird es beim Fenstereinbau so sein, dass der beauftragte Betrieb für Sie auch den Ausbau der alten Fenster vornimmt. Diese Zeit ist in den genannten Beträgen bereits eingerechnet. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, insbesondere dann, wenn sich beim Ausbau herausstellt, dass Arbeiten am Mauerwerk notwendig sind, um eine gute Isolierung zu erreichen. Möchten Sie die alten Fenster durch den Handwerksbetrieb entsorgen lassen, kann hier noch eine zusätzliche Gebühr anfallen.

Fenster einbauen: Kosten

Unser Tipp: Wenn Sie Fenster einbauen lassen, steht ein “Einbau nach RAL” für Qualität. Diese Handwerksfirmen arbeiten nach einem Regelwerk, in dem der aktuelle Standard festgelegt ist. Eine zuverlässige, hochwertige Abdichtung bei den Fensterrahmen und einen sorgfältigen Einbau dürfen Sie bei diesen Betrieben voraussetzen.

Fenster einbauen: Kosten für den Gesamtauftrag

Damit Sie einen Anhaltspunkt haben, welche Summe Sie für den Fenstereinbau investieren müssen, haben wir Ihnen eine Musterrechnung zusammengestellt:

Kunststofffenster weiß, Größe 1,30 m x 1,30 m: Euro 250,00
Aufpreis für Dreifachverglasung: Euro 40,00
Zusatzmaterialien Euro: 20,00
Einbaukosten, Entsorgung Altfenster: Euro 240,00
Gesamtpreis Euro 550,00

Abweichungen für teurere Fenster, etwa mit Holzrahmen, Besonderheiten bei der Montage, Fensterbänke innen und außen kommen je nach Auftragserteilung noch dazu.

Fenster einbauen: Kosten durch Fördermittel senken

Unter bestimmten Voraussetzungen können Eigentümer für das Fenster einbauen lassen Zuschüsse von der Bafa erhalten. Unter dem Themenschwerpunkt “energetische Förderung” stellt der Staat über die Bafa Mittel bereit, die für Umbauten gewährt werden, die der Einsparung von Energiekosten dienen. Geben Sie dieses Kriterium bei der Anfrage ein, wenn Sie Fenster einbauen lassen möchten. Diese Mittel können nur in Anspruch genommen werden, wenn Sie vor dem Fensteraustausch einen Energieberater hinzuziehen. Auch seine Kosten können bezuschusst werden, bis zu 4.000 Euro extra werden dafür bezahlt. Mehr zum Thema Fördermittel beim Fenster einbauen lassen erfahren Sie durch Ihren Fensterbauer oder direkt hier zur Fensterförderung 2021.