FensterprofisDirekt

Fenster für den Neubau

Professionell Fenster einbauen lassen – Neubau-Förderung erhalten

Die Fenster sind im Neubau nicht nur ein optisches Highlight. Vielmehr sind hochwertige Fenster für den Neubau die wichtigste Investition, um langfristig Geld und Energie zu sparen. Erfahren Sie, worauf es bei wirklich guten Fenstern für den Neubau ankommt und warum es sich lohnt, diese Arbeit von einem Profi übernehmen zu lassen.

    1. Formular ausfüllen
    2. Angebote für Fenster für Ihren Neubau von Fensterbauern vor Ort erhalten
    3. Angebote vergleichen & sparen

Fensterbauer Angebote

gratis   unverbindlich   regional

1. Was suchen Sie?

2. Welches Material wünschen Sie?

3. Wie viele Fenster sollen ausgetauscht werden?

4. Für wann ist der Fenstertausch geplant?

  • Bis zu 5 Angebote
  • Keine Vergabepflicht
  • Geprüfte Handwerker vor Ort

Aktuelle Bewertungen

Alex B., Hamburg

„Ich habe sehr lange nach einem Fensterbauer gesucht, der meine Altbaufenster denkmalgerecht saniert. Hier habe ich gleich mehrere gute Angebote aus Hamburg erhalten. Meine Anfrage wurde rasch und zufriedenstellend vermittelt.“

Claudia B., Königswinter

„Tolle Erfahrung! Ich habe vier wirklich gute Angebote erhalten. Die Fenster für meinen Neubau wurden im Nu geliefert und professionell eingebaut. Ich bin sehr zufrieden. Danke!“

Christian Z., Leipzig

„Sehr freundlicher Kundendienst, schnelle Weiterleitung meines Anliegens an qualifizierte Fachfirmen! Jederzeit gerne wieder!“

Peter B., Lübeck

„Interessante Variante, seinen Handwerker zu suchen. Hat mich aber am Ende sehr überzeugt!“

Anton H., Dortmund

„Ich bin mit der Hilfe, die ich von den Fensterbauern erhalten habe, sehr zufrieden. Vielen Dank!“

Wer soll die Fensterbauer-Angebote erhalten?




Leistungsverzeichnisse oder Zeichnungen parat?
Gerne separat an info@fensterprofisdirekt.de senden.
Unser Service funktioniert deutschlandweit.
Rufen Sie uns bei Fragen gerne an ☎ 040-228 688 400
1
2
3
4
5

Hochwertige Fenster – Kosten im Neubau senken

Fenster sind nicht irgendein unbedeutender Teil eines Hauses, den man beim Neubau oder der Renovierung einfach so kauft. Sie sind ein zentrales Element. Dementsprechend gehören Auswahl und Einbau zu den komplexesten Aufgaben, wenn Sie langfristig kein Loch im Geldbeutel haben möchten.

Immerhin kosten zugige, suboptimal eingebaute und nicht zureichend gedämmte Fenster im Laufe der Jahre bares Geld. Sei es nun der Verlust an Heizenergie oder mögliche Schimmelbildung samt der darauf resultierenden Folgen. Um die Fenster-Kosten im Neubau im Rahmen zu halten, lohnt es sich, gleich auf hochwertige Fenster zu setzen.

 

Fenster Neubau

 

Was hochwertige Fenster ausmacht – Hochwertige Fenster einbauen = Neubau-Kosten sparen?

Was die Fenster kosten beim Neubau? Das lässt sich pauschal nicht sagen. Die Fenster-Kosten im Neubau hängen ebenso wie beim Fenstertausch im Altbau vor allem von Material, Verarbeitungsqualität, Dämmung und dem fachkundigen Einbau ab. Die wichtigsten Kriterien möchten wir Ihnen nachfolgend erläutern.

1.Verglasung: Die Fenster-Kosten beim Hausbau sind die Summe aus den Anschaffungskosten der Fenster für den Neubau und der laufenden Energiekosten. Das wichtigste Merkmal ist die Verglasung. Fenster mit Einfachverglasung verfügen über einen schlechten Isolationsschutz und werden heute deshalb nicht mehr verbaut. Bereits Fenster mit einer Zweifachverglasung lässt sich durch das zwischen den Scheiben gelegene Luftpolster eine gute Wärmedämmung erreichen. Noch besser sind dreifach verglaste Fenster für den Neubau. Eine Dreifachverglasung treibt zwar die Fenster-Kosten im Neubau an, rechnet sich jedoch durch die hohe Energieeffizienz vergleichsweise schnell. Zudem sind Fenster mit einer bestimmten Dämmfähigkeit die Grundvoraussetzung für eine KfW-Förderung.


2. Schallisolierung: Wenn Sie an einer vielbefahrenen Straße, einer Bahntrasse oder einem Flughafen leben, spielt die Schallisolierung eine tragende Rolle. Fenster mit speziellem Schallschutzglas sind optimal. Hier kommen Verbundglasscheiben zum Einsatz, die mit einer zusätzlichen Schicht aus Sicherheitsfolie oder Kunstharz beschichtet sind. Schallschutzverglasungen sind sowohl für zweifach- als auch für dreifachverglaste Fenster im Neubau erhältlich. Ergänzt wird das Schallschutzglas für optimale Schallreduzierung durch qualitative Rahmendämmung und den professionellen Einbau.

3.Sicherheit: Die Fenster-Kosten beim Neubau sind nichts gegen die Kosten, die ein Einbruch verursacht. Hochwertige Fenster einbauen, Neubau schützen. So einfach lautet das Motto, das Ihnen viel Ärger erspart, denn Fenster sind auch im Neubau die Schwachstelle des Hauses. Wie sicher ein Fenster ist, erkennen Sie an der Widerstandsklasse, die mit den Buchstaben “BC” (Resistance Class) angegeben wird. Es gilt beim Fenster für den Neubau: Je höher die BC-Zahl, desto länger hält das Fenster einem Einbrecher stand. Fenster mit hoher Widerstandsklasse haben beispielsweise mehr Verriegelungspunkte im Rahmen, besser verarbeitete Beschläge und hochwertigere Scheiben.

4. Gesamtwärmedämmung: Damit die langfristigen Fenster-Kosten beim Hausbau im wahrsten Sinne des Wortes “im Rahmen bleiben” reicht eine gute Verglasung nicht aus. Auch der Rahmen muss über eine hochwertige Wärmedämmung verfügen. Wie gut die Dämmfähigkeit von Fenstern ist, können Sie am U- und G-Wert ablesen. Es gilt: Je kleiner der U-Wert, desto besser sind die Dämmeigenschaften der Fenster.

5. Material: Bauherren haben beim Fensterkauf die Wahl zwischen Holzfenstern, Aluminiumfenstern und Kunststofffenstern. Auch dieser Punkt entscheidet über die Fenster-Kosten im Neubau. Fenster aus Aluminium sind sehr pflegeleicht, bieten im Gegenzug aber schlechtere Wärmedämmeigenschaften und treiben durch den höheren Preis die Fenster-Kosten beim Hausbau nach oben.

Holzfenster sind der Gegenentwurf. Diese bieten gute Wärmedämmeigenschaften, sind günstiger als Aluminiumfenster, benötigen aber auch mehr Pflege. Ausgeglichene Eigenschaften bringen hochwertige Kunststofffenster mit. Diese sind nicht nur mit einer guten Wärmedämmung versehen und besonders pflegeleicht. Sie sind auch langlebig und zudem preisgünstig. Einige Modelle sind sogar in Holzoptik erhältlich. Als Ihr Experte für Fenster für den Neubau, beraten wird Sie zu diesem Thema gerne.

KfW-Förderung abstauben und Fenster-Kosten beim Hausbau sparen

Sie möchten die Fenster-Kosten für den Neubau senken aber dennoch nicht auf hochwertigste Materialien verzichten? Kein Problem mit der KfW-Förderung lassen sich die Fenster-Kosten beim Neubau drastisch reduzieren. Immer weiß auch die KfW, dass sich hochwertige Fenster, die professionell montiert wurden, langfristig schnell rechnen.

Stand 2020 bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau unter anderem einen Investitionszuschuss (KfW-Förderprogramm 430) für energetische Einzelmaßnahmen an. Hier winken bis zu 20 Prozent der förderfähigen Kosten (bzw. maximal 10.000 Euro) pro Wohneinheit. Wichtig: Für das Erreichen der Voraussetzungen für die KfW-Förderung muss der Effizienzhaus-Standard KfW 55 erreicht werden. Standard-Fenster müssen hier beispielsweise einem U-Wert von mindestens 0,95 erreichen.

Dies ist in der Regel jedoch nur mir Dreifachverglasung und optimaler Anpassung der Fenster an die Außenwand möglich. Achtung: Das Programm 430 ist nur für den Austausch von Altfenstern anwendbar.

Alternativ besteht die Möglichkeit, einen zinsgünstigen Kredit der KfW in Anspruch zu nehmen. Bei der KfW-Förderung 153 “Energieeffizient Bauen für Neubau & Kauf” ist ein Förderumfang von bis zu 120.000 Euro möglich. Den Antrag stellen Sie am besten gemeinsam mit einem erfahrenen Energieexperten oder Fensterbauer. So steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Förderzusage, was die Fenster-Kosten beim Hausbau deutlich sinken lässt.

Fenster für den Neubau inklusive Montage direkt vom Profi

Wer die Fenster-Kosten im Neubau im Griff haben und dennoch nicht auf maximale Energieeffizienz, gute Schallisolierung und hochwertige Materialien verzichten möchte, kann die Fensterkosten beim Hausbau mit Hilfe von Förderprogrammen deutlich senken. Gute Fenster einbauen = Neubau-Kosten runter. So einfach kann die Rechnung langfristig sein. Die Aufgabe lautet also, gute Fenster einbauen. Neubau-Experten wie professionelle Fensterbauer sind hier der optimale Anlaufpunkt. Sie wissen nicht nur, welche Materialien und Bauweisen für welchen Anspruch optimal sind. Fensterbauer helfen zudem bei der Energiekalkulation und unterstützen bei der Fördermittelbeschaffung. Entspannt Bauen – mit einem professionellen Fensterbauer ist das kein Problem, denn hier gibt es alles aus einer Hand.