Ihre Daten sind bei uns sicher. Ihre Daten werden nicht veröffentlicht, sondern nur den Fensterfirmen zur Angebotserstellung zur Verfügung gestellt.

10 Tipps vor Fensterkauf & Montage

Neue Fenster sind eine Investition, die sich lange für Sie auszahlen soll. Denn mit der Wahl der richtigen neuen Fenster reduzieren Sie Ihre Energiekosten erheblich. Doch die Auswahl an Fenstern und Fenstermonteuren ist groß. Wir zeigen Ihnen in unseren 10 Tipps zum Fensterkauf, worauf Sie bei der Auswahl der Fenster und der Wahl des geeigneten Fensterbauers achten sollten, damit das Projekt Fenstersanierung ein voller Erfolg wird.

1. Empfehlungen für Fensterbauer einholen

Sie kennen Freunde, Bekannte oder Nachbarn, die vor Kurzem Ihre Fenster ausgetauscht haben? Fragen Sie diese unbedingt einmal, ob Sie mit der Qualität der Fenster und der Arbeit des gewählten Fensterbauers zufrieden waren. Persönliche Empfehlungen sind oft der beste Weg, um an die richtigen Produkte und seriöse Handwerker zu gelangen. Niemand in Ihrem Umkreis kennt einen Fensterbauer? Dann vertrauen Sie uns. Wir sind in Ermangelung persönlicher Empfehlungen Ihr Ratgeber, wenn es um einen geeigneten Fensterbauer geht. All unsere Betriebe sind geprüft, seriös und wurden bereits von zahlreichen Kunden vor Ihnen weiterempfohlen.

2. Fensterangebote vergleichen

Neue Fenster sind häufig nicht sehr günstig. Holen Sie daher Angebote von verschiedenen Fensterbauern ein. In Ruhe können Sie so Preise, Leistungen, Ablauf und Anbieter miteinander vergleichen. So gehen Sie auf Nummer Sicher, dass Sie sich nicht nur für ein günstiges Angebot entscheiden, sondern auch für einen Fensterbauer, der persönlich zu Ihnen und Ihrem Fensterprojekt passt. Aber Sie haben keine Lust auf lange Recherche oder lästiges Herumtelefonieren? Kein Problem. Wussten Sie bereits, dass sich auf Ihre Anfrage bei FensterprofisDirekt bis zu 5 Fensterbauer direkt aus Ihrer Region bei Ihnen melden, um Ihnen kostenlos und unverbindlich Kostenvoranschläge zu unterbreiten? So erhalten Sie eine gute aber überschaubare Auswahl an seriösen Angeboten auf einen Klick

Jetzt Angebote anfordern

3. Fensterbau ist ein Saisongeschäft

Wussten Sie bereits, dass das Geschäft mit neuen Fenstern und ihrer Montage ein totales Saisongeschäft ist? Aufgrund unserer klimatischen Bedingungen werden die meisten Fensterprojekte im Frühling und im Sommer fertiggestellt. Achten Sie bitte – insbesondere bei größeren Fensterprojekten – darauf, dass Sie rechtzeitig eine Anfrage formulieren, um zum Tag X die neuen Fenster und einen geeigneten Fensterbauer zu haben. Sie können deshalb in unserem Anfrageformular zwischen verschiedenen Zeitpunkten für den Auftragsbeginn wählen. Probieren Sie es doch gleich mal aus.

4. Die richtigen neuen Fenster auswählen

Die Wahl der richtigen Fenster ist gar nicht so leicht. Allein online werden Sie ein sehr großes Angebot an teils sehr günstigen Fenstern finden und vielleicht gar nicht wissen, wo Sie mit der Suche überhaupt beginnen sollen? Bei der Suche nach den richtigen Fenstern gibt es verschiedene Punkte, die eine große Rolle spiele:

  • Wärmedämmung (Verglasung)
  • Lärmschutz (Verglasung)
  • Sicherheit (Beschläge)
  • Material (Pflege, Äußeres, Qualität)
  • Preisrahmen
  • Maße

Sie wissen gar nicht, wo Sie überhaupt anfangen sollen? Fragen Sie doch am besten einen Fensterbauer Ihres Vertrauens nach den geeigneten Fenstern für Ihr Vorhaben. Er wird Sie ehrlich bei der Wahl der geeigneten Fenster unterstützen, fachgerecht Aufmaß nehmen und mit Ihnen eine Auswahl treffen an der Sie lange Freude haben.

5. Alles eine Sache der Qualität

Neben den Kosten für neue Fenster und die Fenstermontage ist natürlich auch die Qualität beider Bestandteile sehr wichtig, damit Sie langfristig etwas von Ihren Fenstern haben und keine Folgekosten erwarten müssen. Wenn Sie alles richtig machen wollen, setzen Sie bei Fensterbestellung und Fenstermontage auf ein und denselben Betrieb. So können Sie sicher sein, dass es sich bei den bestellten Fenstern um Qualitätsware handelt, die nicht nur zu Ihrem Zuhause passen, sondern auch alle Anforderungen an ein modernes, sicheres und qualitativ hochwertiges Fenster erfüllen. Ein guter Fensterbauer kommt für das Ausmaß bei Ihnen vorbei, bestellt die Fenster 100% passgenau und baut Sie ihnen mit Gewährleistung ein. Bitte fallen Sie nicht auf vermeintlich billige Fenster aus Polen ein. Damit Sie wirklich sicher gehen wollen, dass das Fenster später passt, sollten Sie auf die Expertise eines Fensterbauers setzen. Wussten Sie bereits, dass Fensterbauer zu besseren Konditionen neue Fenster beziehen können als Sie selbst?

6. Nach Referenzen fragen

Sie haben eine Auswahl an Fensterbauern vorliegen und sind sich immer noch nicht ganz sicher, welchem Fensterbauer Sie den Zuschlag erteilen sollen? Dann fragen Sie doch nach Referenzen. Ein guter und seriöser Handwerker händigt Ihnen mit Stolz einige Referenzen aus. Wenn Sie möchten, können Sie ihn auch nach ehemaligen Kunden fragen und bei denen nachhaken, ob sie mit der geleisteten Arbeit zufrieden gewesen sind. Keine Scheu, ein guter Betrieb wird Ihnen mit Freude Auskunft erteilen. Selbstverständlich können Sie uns auch jederzeit ansprechen und uns nach einem unserer Fensterbauer fragen. Viele Kunden melden sich nach getaner Arbeit bei uns und berichten über die geleistete Arbeit.

7. Spezifisches Angebot & Vertrag

Jetzt ist es fast geschafft! Sie haben mit dem Fensterbauer bereits alle Details besprochen und das Angebot steht fast? Bitte achten Sie darauf, alle Absprachen schriftlich festzuhalten. Das spezifische Angebot sollte eine genaue Kostenaufstellung beinhalten, die neben der Arbeitsleistung auch Materialkosten und die Anfahrtspauschale enthält. Und ganz wichtig: klären Sie bitte, ob es sich bei Ihrem Angebot um einen verbindlichen Kostenvoranschlag hält. Dies ist wichtig, damit die Kosten während der Ausführung nicht in unerwartete Höhe schießen. Der Vertrag, den Sie danach unterzeichnen, sollte sich unbedingt an dem spezifischen Kostenvoranschlag orientieren. Dabei sollten die Finanzierung, als auch das Vorgehen im etwaigen Streitfall und bei Haftungsfragen eindeutig geklärt sein.

8. Detaillierte Rechnung

Damit Sie Ihre Sanierungsmaßnahmen korrekt absetzen können und auch einen schriftlichen Nachweis über die geleistete Arbeit des Fensterbauers in den Händen halten, benötigen Sie dringend eine detaillierte Rechnung, in der die Arbeitskosten und Materialkosten voneinander getrennt aufgeführt sind. Die Arbeitskosten können Sie nämlich teilweise von der Steuer absetzen. Hierzu ist es aber wichtig, dass die Posten einzeln aufgeführt sind.

9. Auf den Zeitplan achten

Natürlich ist ein Zeitplan wichtig für Ihr Fensterprojekt. Schließlich nehmen das Wetter oder weitere Gewerke keine Rücksicht auf einen verschleppten Zeitplan und liegengebliebene Arbeit. Im Vertrag, den Sie mit dem Fensterbauer schließen sollte daher genau festgehalten werden, wann die Arbeiten an Ihrem Fensterprojekt beginnen und wann sie abgeschlossen sein sollten. Und bitte denken Sie daran, dass das Fenstergeschäft aufgrund der Wetterverhältnisse ein Saisongeschäft ist und die Fensterbauer besonders im Frühling und Sommer oft alle Hände vpll zu tun haben. Bitte klären Sie mit dem Fensterbauer auch vorsichtshalber was passiert, sollte der Zeitplan nicht eingehalten werden.

10. Vorschuss vermeiden

Sie sollten in der Regel vermeiden einen Vorschuss zu zahlen. Vor allem wenn es um größere Renovierungsarbeiten geht, wird genau festgelegt, wann welche Arbeiten bezahlt werden. Bitte denken Sie immer daran, eine Schlussrechnung nie zu zahlen, bevor die Arbeiten nicht abgeschlossen und sie vollends zufrieden sind.

Jetzt Angebote anfordern